Der Gesundheitscampus


Lageplan des Gesundheitscampus

Seit dem Bau des Unfallkrankenhauses Berlin auf dem ehem. Wilhelm Griesinger Krankenhausgelände im Jahr 1997 sind im Umfeld mehrere größere Einrichtungen wie bspw. eine Akutklinik für Geriatrie, die Heiligenfeld Klinik Berlin für psychische Erkrankungen sowie die Augenklinik Marzahn entstanden. In diesem Zusammenhang siedelten sich Kleine- und Mittlere Unternehmen, Projektträger und soziale Einrichtungen wie bspw. Kindergärten an, was dem Standort weitere Attraktivität verliehen hat.

Das BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH (ukb) umfasst derzeit 25 medizinische Fachabteilungen, die von verschiedenen chirurgischen Disziplinen über eine Kardiologie bis zur Neurologie reichen. Zu den Spezialgebieten der Klinik gehört etwa die Therapie von Brand-, Rückenmark- und Handverletzungen. Insgesamt werden derzeit jährlich über 100.000 Patienten auf 27 Stationen behandelt; die Bettenanzahl liegt bei über 730.

Auf einer Gesamtfläche von rund 17.000 Quadratmetern finden neben der neuen Klinik für Integrative Rehabilitation auch eine neue Klinik für Beatmungsentwöhnung (Weaning), eine deutlich erweiterte Neurologische (Früh)-Rehabilitation und ein vergrößerter Bereich Sportmedizin ihren Platz. Insgesamt stehen in den 5 Stationen 151 Betten zur Verfügung. Ausgestattet wird der 135 Meter lange und 35 Meter breite Neubau auf dem Campus u.a. mit Therapieflächen für Ganganalyse und Gehschule, Physio- und Ergotherapie, Logopädie und Entspannungstherapie sowie einem Kneipp-Becken in einem der drei Innenhöfe.

Im Umfeld der Klinikgebäude hat sich ebenfalls einiges getan: Das Gesundheitszentrum wurde 2014 in unmittelbarer Nachbarschaft eröffnet und beherbergt zahlreiche Praxen und medizinnahe Dienstleister für eine ambulante Behandlung. Auch die Poliklinik und das Therapiezentrum am ukb sind dort untergebracht.

Hinzu kommen Einrichtungen wie die Arona Klinik für Altersmedizin, die 2019 auf dem Gesundheitscampus eröffnet wurde, das 2021 eröffnete „Haus der Zukunft am ukb“, das unter seinem Dach das ukb-eigene Zentrum für Notfalltraining, das Smart Living & Health Center (SLHC) und einen Modellpflegestützpunkt in Trägerschaft des Landes Berlin und der AOK Nordost beherbergt.

Die Heiligenfeld Klinik Berlin wurde im September 2017 eröffnet. Sie befindet sich in einem denkmalgeschützten, grundsanierten Gebäude auf dem Campusgelände und entstand aus einer Zusammenarbeit des Unfallkrankenhauses Berlin und der Heiligenfeld GmbH.

Die Augenklinik Berlin-Marzahn GmbH liegt inmitten des historischen Krankenhausgeländes.
Das unter Denkmalschutz stehende Hauptgebäude aus dem Jahre 1893 wurde aufwändig umgebaut und rekonstruiert und bietet seinen Patienten*innen seit der Eröffnung im Januar 1998 u.a. 14 Untersuchungs- und Behandlungsräume, ein moderner vollklimatisierter Operationstrakt mit 3 OP-Sälen und eine Reihe von Funktionsräumen wie z.B. für Orthoptik (Sehschule), Fluoreszenzangiographie, Elektrophysiologie und YAG-, Festkörper-Laser. Eine der größten und modernsten Augenkliniken Deutschlands, kann somit heute Ihren Patienten*innen mehr als 50 Betten zur Verfügung stellen.

Die Wuhletal Psychosoziales Zentrum gGmbH und der Wuhlgarten e.V. stellen mit Ihren Unterstützungsangeboten für psychisch und suchtkranke Menschen sowie Einrichtungen der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit einen wichtigen Teil des Gesundheitscampus dar. Im Zentrum des Campus findet man die Krankenhauskirche, welche durch die Wuhlgarten e.V. betrieben wird. Neben den sonntäglichen Gottesdiensten und wöchentlichen Suchtberatungen, ist die Kirche für seine kulturellen Veranstaltungen bekannt und konnte im Jahr 2022 über 10.000 Besucher begrüßen.

Mit der Eröffnung des ARONA Zahnzentrum Berlin im März 2023 sowie des Zentrums für Vitalität und Ästhetik im Sommer 2023 wird das Angebot auf dem Gesundheitscampus umfassend erweitert und diversifiziert.

Auch in puncto Ausbildung wird es künftig noch mehr Weiterentwicklungen geben. Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales wird 2023 ihren Berliner Standort auf den Gesundheitscampus verlegen. In diesem Zuge gibt es eine enge Kooperation für die beiden neu an der Hochschule etablierten Studiengänge „Digital Health“ Bachelor und Master. Dabei wird auf eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis wertgelegt, die das ukb als Kooperationspartner sicherstellt. Darüber hinaus wird derzeit die Pflegefachschule des Unfallkrankenhauses Berlin aufgebaut, welche bis zu 250 Pflegefachschüler*innen eine Heimat geben wird.

Und auch für die Start-Up Szene bietet der Gesundheitscampus am ukb mit dem Projekt ASHEXIST der Alice-Salomon-Hochschule eine breite Plattform. Zu den Themen Pflege/ Erziehung, Bildung/ Soziale Arbeit/ Therapie oder Social Entrepreneurship bietet das Accelerator Programm der ASH Studierenden, Absolvent*innen und Mitarbeitenden der ASH jedwede Unterstützung bei Gründungen an.

Aber auch an die Jüngsten in unserer Gesellschaft wurde auf dem Gesundheitscampus gedacht. Neben zwei Kindergärten und der Lomonossow-Schule, ist der Kleintierzoo, welcher durch die Union Sozialer Einrichtungen gGmbH betrieben wird, ein besonderes Highlight auf dem Campus und bei Jung und Alt sehr beliebt.